Vogel-Beringung

Junger Uhu; Foto: S.Goedecke
Junger Uhu; Foto: S.Goedecke

Im Verlaufe des Frühjahres hat Andreas Buck zusammen mit Helfern vom NABU Blaubeuren die jungen Wanderfalken, Uhus und Dohlen gezählt und beringt. Bis auf wenige Nachzügler ist die Aktion jetzt abgeschlossen.

 

Im Alb-Donau-Kreis brüteten:

o Wanderfalken: 8 Paare begannen mit der Brut, 5 an Felsen und 3 an Gebäuden. 2 Paare fielen wegen Uhu aus. Es wurden 15 Jungvögel beringt.

o Uhu: 16 Paare, bei 12 davon wurden 22 Jungvögel beringt.

o Dohlen: An den Felsen in und um Blaubeuren begannen 30 Paare mit der Brut, davon gaben aber 11 Paare aus ungeklärter Ursache auf. Auch in zwei Kirchen brüteten jeweils 3 und 4 Paare. Insgesamt wurden 45 Jungvögel beringt.

 

Die Anzahl der brütenden Uhus nimmt seit einigen Jahren zu. Die Wanderfalken geraten dadurch in Bedrängnis und der Bruterfolg nimmt ab, weil sie und ihre Jungen zur Beute der Uhus zählen und ihnen auch die Nistplätze streitig gemacht werden. Die Dohlen waren 2018 sehr erfolgreich, weil es sehr viele Maikäfer als Futter für die Jungen gab. Die letzten beiden Jahre waren aber besonders durch die hohe Zahl an Aufgaben eher schlecht für sie.

Junge Wanderfalken; Foto: A.Buck
Junge Wanderfalken; Foto: A.Buck